bibelpoint - biblisches & lyrisches       
Ohne Rücksicht auf den Zeitgeist



Dich möcht ich noch lieben

Dich möcht ich noch lieben
wenn ich zerschlagen heimkomm
und möcht im Grunde nichts
als ein Stück Brot
ein Glas voll Wein
und daß mal niemand spricht

dann hol ich dich zu mir
und leg mich neben dich
und mal dir Ruhe und Verlangen ins Gesicht
du darfst mich auch in meiner Schwäche sehn

in den Schlaf zu falln
zwei warme Steine bis zum Grund
auf dem sich nur die Träume noch berührn
dort noch
möcht ich dich lieben
dort noch
möcht ich dich spürn

Dich möcht ich noch lieben
wenn ich vom Irrtum wund bin
und mich in Frage stell
und keinen brauch
auf keinen hör
und tob mich in mir aus

laß uns beide falln
zwei warme Steine bis zum Grund
auf dem sich selbst die Träume noch berührn
dort noch
möcht ich dich lieben
dort noch
möcht ich dich spürn

laß uns endlich falln
wir warten uns zugrund
laß uns endlich falln
jede Rose welkt
vom Warten jeder Mund
laß uns beide falln
laß mich endlich dich spürn

Gisela Steineckert, Vor dem Wind sein, Lieder S. 53
Verlag Neues Leben, Berlin 1980
DDR