bibelpoint - biblisches & lyrisches       
Ohne Rücksicht auf den Zeitgeist

Zehn Gebote = Das Gesetz

Im Sinne von "Grundgesetz", die Verfassung ...

Dass die 10 Gebote im Alten Testament "Das Gesetz" genannt werden, wurde auf der Seite Vom Gebotehalten eindeutig und jedem verständlich nachgewiesen.

Wegen der Fülle der dortigen Gedanken wird die Frage, ob die 10 Gebote "Das Gesetz" genannt werden, hier nochmal separat dargelegt.

Wir lernen
In 1. Könige 8,6ff lesen wir:

So brachten die Priester die Lade des Bundes des HERRN an ihren Platz in den Chorraum des Hauses, in das Allerheiligste, unter die Flügel der Cherubim. Denn die Cherubim breiteten die Flügel aus an dem Ort, wo die Lade stand, und bedeckten die Lade und ihre Stangen von oben her. Und die Stangen waren so lang, dass ihre Enden gesehen wurden in dem Heiligen, das ist die Tempelhalle, vor dem Chorraum; aber von außen sah man sie nicht. Und dort sind sie bis auf diesen Tag. Und es war nichts in der Lade als nur die zwei steinernen Tafeln des Mose, die er hineingelegt hatte am Horeb, die Tafeln des Bundes, den der HERR mit Israel schloß, als sie aus Ägyptenland gezogen waren. — Als aber die Priester aus dem Heiligen gingen, erfüllte die Wolke das Haus des HERRN, so dass die Priester nicht zum Dienst hinzutreten konnten wegen der Wolke; denn die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus des HERRN.

Hierzu auch zur Bestätigung 2. Chronik 5,10

Und es war nichts in der Lade außer den zwei Tafeln, die Mose am Horeb hineingetan hatte, da der HERR einen Bund machte mit den Kindern Israel ...

Wir lernen
Wir lesen aus 5. Mose 10,3ff:

So machte ich eine Lade aus Akazienholz und hieb zwei steinerne Tafeln zu, wie die ersten waren, und ging auf den Berg und hatte die beiden Tafeln in meinen Händen. - Da schrieb er auf die Tafeln, wie die erste Schrift war, die Zehn Worte, die der HERR zu euch geredet hatte mitten aus dem Feuer auf dem Berge zur Zeit der Versammlung; und der HERR gab sie mir. - Und ich wandte mich und ging vom Berge herab und legte die Tafeln in die Lade, die ich gemacht hatte ...



Die 10 Gebote werden in der Bibel oft auch "Das Gesetz" genannt
Wenn also vom Gesetz Mose lediglich die „zwei steinernen Tafeln"- [das sind die 10 Gebote, und sonst nichts! - 5. Mose 10,3-5!] in der Bundeslade waren, sehen wir also, dass die 10 Gebote durchaus "das Gesetz" heißen.

In die Lade kamen nur die „zwei steinernen Tafeln" - das sind die 10 Gebote, und sonst nichts!
Die beiden Gesetzestafeln kamen also in die Bundeslade.
[Ein goldener Krug mit Manna und Aarons Stab, der geblüht und Frucht getragen hatte, wurde später hinzugetan.]

In die Bundeslade kamen nicht die gesamten 613 Gesetzesvorschriften!
Sehr wichtig ist deshalb die Schlüsselstelle:

Dass die restlichen Satzungen nicht in sondern neben der Lade lagen, sagt ja die Schrift selbst in 5. Mose 31,26:

Nehmt das Buch dieses Gesetzes und legt es neben die Lade des Bundes des HERRN, eures Gottes, dass es dort ein Zeuge sei wider dich ...


Merksatz:

In der Bundeslade waren die beiden Tafeln des Gesetzes
→ 5. Mose 10,3-5

Die gesamten anderen Gebote und Satzungen lagen neben der Lade ( manche übersetzen "vor")
→ 5. Mose 31,26


Dennoch heißt es in den oben genannten Bibelstellen immer: Die Lade mit dem Gesetz!


Resümee: Das Gesetz (Grundgesetz!)

"Das Gesetz" in Diskussionen immer mit den gesamten alttestamentarischen Regelungen gleichzusetzen, ist der größte Fehler, eine entscheidende Irrlehre, der heutigen Zeit!

Und nur so erklärt sich dieses oder jene Problem, das sich ergibt, wenn Prediger aus dem Neuen Testament aus irgendwelchen Bibelstellen herauslesen wollen, Christen sollen keine Gebote halten OBWOHL im Neuen Testamant mehrfach ausdrücklich vom Gebotehalten gesprochen wird.

Diese "Lehrer" lesen also nur die Hälfte der Bibel und deuten zusätzlich alle möglichen Bibelstellen, die garnicht vom Gebotehalten sprechen, so, dass es klingt, als wenn diese Stellen das Gebotehalten abgeschafft hätten.

Was Jesus und die Apostel vom Gebotehalten gesagt haben, interessiert dieses Prediger nicht.