bibelpoint - biblisches & lyrisches       
Ohne Rücksicht auf den Zeitgeist

Die Zeit tickt

12-12-2008

Jeder weiss wie es ist, wenn man auf etwas ungeduldig wartet. Da will die Zeit einfach nicht vergehen. Kinder kennen das besonders. Noch 4 Tage bis zu den Sommerferien; die wollen nicht vergehen, aber dann ist die letzte Nacht doch da; jetzt nur noch einschlafen können und morgen ist der letzte Schultag; es werden die Zeugnisse ausgeteilt und an Unterricht denkt kein Lehrer mehr. Oder das Warten bis Weihnachten; da gibt es diesen Adventskalender, wo jedenTag ein Türchen aufgemacht werden darf. Puh, das dauert lange, bis die alle offen sind.

Einige Menschen waren schon mal im Gefängnis. Zu recht oder zu unrecht; wenn sie dir erzählen, wie lange ein Jahr sein kann, oder drei oder 5 Jahre, dann kannst du dir nicht vorstellen, wie sie´s meinen. Auch Josef aus dem Alten Testament war ein paar Jahre im Gefängnis, weil er zu unrecht beschuldigt worden war. Es war eine schwere Zeit.

Seltsam, ganz anders ist es, wenn uns etwas sehr gefällt. Da vergeht die Zeit wie im Flug. Der Urlaub oder der schöne Abend ist viel zu schnell vorbei und auch ein paar Jahre mit Arbeit, Familie, Beruf und Hobby sind schneller vorbei als auf Robinson´s Insel.

Dieses Empfinden gilt auch für kurze Zeitabschnitte. Wer kennt nicht die Spannung eines Fernsehtrillers, wo eine Bombe mit Zeitzünder entschärft werden soll. Die Zuschauer sehen dabei die Uhr im Countdown-System während der Techniker nicht weiss, ob er den blauen oder grünen Draht durchschneiden soll.

Beim nächsten Telefonat hängen wir wieder mal in der Warteschleife, das nervt, besonders wenn wir die unbestellte Musik auch noch selbst bezahlen müssen.

Wie dem auch sei. Eins ist dem allen gemeinsam. Es ist rein subjektiv. Die Zeit läuft objektiv immer gleich ab.

Und wie immer wir es im Moment empfinden: Unsere Wanderschaft ist bald zuende. Da denken die Leute "lasst uns nicht davon reden und einfach weiterleben". Ob es Gott gibt oder nicht, ist vielen egal. "Lasst uns die Zeit totschlagen bis der Arzt kommt" denkt doch fast jeder heutzutage.

Die Zeit tickt, ob ich will oder nicht. Da kann ich meinen Kopf in den Sand stecken oder den Clown spielen, es ändert nichts. Heute Nacht oder in 40 Jahren; wer weiss, wann es sein wird? Erst leben ohne Gott, dann sterben ohne Gott, dann das Gericht. Wie soll das gutgehen?

Herr, lehre uns zählen unsere Tage, damit wir gelangen zu Weisheit des Herzens.
Psalm 90 Vers 12


Zeit, Gott, Weisheit, sterben, Tod