Kann ich durch den Glauben in eine Sekte geraten?

JA und NEIN

a) Nein, du glaubst völlig autonom! Du tust nichts, was du nicht richtig findest und verlässt dich nur auf Gott. Er zeigt dir deinen Weg. Gott schützt dich auch vor jeder "Gehirnwäsche".

Natürlich werden Treffen von Gläubigen allzu gern als Sekten bezeichnet. Lies doch bei Gelegenheit die Seite Kirchen und Sekten zur Info. Aber es gibt auch genügend Sekten, die gläubige Menschen ausnutzen wollen.

b) Ja, wenn du anfängst, zu dir selbst unehrlich zu sein; "ja"sagst obwohl du etwas nicht verstanden hast, dich anpassen möchtest, um gut dazustehn, etwas in einer Gruppe erreichen möchtest, unmerklich akzeptierst, dass das, was man dir sagt, nicht mit der Bibel übereinstimmt, sondern nur einzelne Bibelstellen -aus dem Zusammenhang gerissen- aneinandergereiht werden.

Welchen genauen Weg soll ich gehen?

Mach dir darüber keine Gedanken, sondern danke Gott jeden Tag für alles.

Jesus lebt und hat durch seinen Tod am Kreuz für alle unsere Sünden bezahlt und lädt jeden einzelnen Menschen ein, dieses Geschenk anzunehmen. Jesus Christus bietet uns an, seelisch gesund zu werden und ein neues Leben zu beginnen. Viele Menschen haben das selbst erlebt und berichtet. Jesus hat die Macht, dir in allen Dingen zu helfen. Finde doch heute Zeit, ihm dein Leben darzulegen und deine Sünden zu bekennen. Gott verspricht dir dadurch ein neues Leben und das Leben in der Ewigkeit. Er wird dir immer helfen.

Ein Rat: Wenn du dich für den Glauben entscheidest, brauchst du nicht auf alles hören, was man denkt, dir erzählen zu müssen; aber auch umgekehrt kannst du auch mal tolerant sein, wenn du etwas nicht verstehst oder anders siehst. Lass dich nicht in geistliche Zankerei reinziehen, aber mache auch nicht automatisch alles mit. Sei mild, aber gehe immer deinen Weg.

Ganz sicher wird die negative geistliche Welt nun alles tun, um dich vom Glauben abzuhalten oder du selbst bist spöttisch. Versuche in deinen Entscheidungen das spöttische auszuklammern, erst dann siehst du mit klaren geistigen Augen.

Sei aber sicher, du bekommst es nie wieder aus deinen Gedanken. Das ist das Gewissen, das Gott uns gegeben hat.