biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Offener Brief an Dr. Lothar Gassmann

Sehr geehrter Herr Dr. Gassmann, lieber Bruder in Christus,

auf der Suche nach Ihrer Meinung zur Frage der Vorentrückung ect. fand ich diese Predigt von Ihnen und habe sie mir angehört.

http://www.dwg-load.net/play/2370


Ich bin der Auffassung, dass Sie etwas zu leise treten und zu Unrecht dazu auffordern, auch die anderen Meinungen stehenzulassen.

Sie meinten, der Zeitpunkt der Entrückung sei zwar wichtig, aber nicht heilsnotwendig.


In diesem Zusammenhang haben Sie zwar recht, aber nur dann, wenn es keiner falsch auffasst.


Gott warnt uns doch eindringlich, dass Zeichen des Tieres nicht anzunehmen.


In diesem Zusammenhang wird also zunächst zu erkennen sein, was denn das Kennzeichen des Tieres ist. Ich vertrete die Ansicht, dass es ein RFID Chipimplantat sein wird. Dafür werde ich heftig angegriffen von verschiedenen Seiten christlicher Couleur.

Dieses Zeichen ist die Vollendung perfektionierter Verfolgung mit Hilfe technischer Errungenschaft ("nicht kaufen und nicht verkaufen"  = Kontoführung -siehe Bargeldverbot- und ganz sicher auch der Personalausweis"). Diese Zeit IST die Trübsal (ohne jetzt zu differenzieren, ob es die halbe oder die ganze Trübsal ist).

Fest steht, dass die Gemeinde in diese Trübsal kommt. Es ist nicht nötig, tausende von Meinungen gegeneinander zu vergleichen und die Zuhörer zu verwirren mit der Frage, dass man es so oder auch anders sehen könnte.

Sie haben recht, die Zeit und die Stunde Jesu Wiederkunft ist nicht feststellbar, jedenfalls nicht vorher. Jedenfalls nicht auf "Tag und Stunde". Aber die Zeichen der Zeit sind nicht zu übersehen und die Irrlehre von der Vorentrückung hat ja eine ganz böse Tücke.

Und deshalb muss man sie klar und eindeutig widerlegen! Warum?

Weil die Lehre von der Vorentrückung besagt: "Wenn diese Trübsal kommt, sind wir schon weg." (Ich denke da an den Mitternachtsruf, z.B. an Pastor Norbert Lieth.)

Wenn also beim Beginn der Trübsal (die dann auf die Welt gemünzt wird), die Christen schon entrückt sind, dann heißt das im Umkehrschluss, dass solange wir nicht entrückt sind, diese Zeit noch nicht angebrochen ist.

Jedes Instrument des Antichristen, wie den Chip in die Hand,  würde dann von den Christen auf der Erde als "nicht das Zeichen des Tieres" angesehen. Und infolgedessen angenommen, obwohl die Charaktere des Zeichens der biblischen Warnung entsprechen (man sagt dann gerne, es sei lediglich ein "Vorbote" des Zeichens und man sagt "Was soll Gott gegen den Einsatz von Technik haben?").

Der Gedanke: "Es geht erst los,wenn wir weg sind" hat sich derart eingefressen, dass dies der kürzeste Weg zur Annahme des Zeichens sein wird.

Die Bibel aber zeigt aus zwei Blickwinkeln heraus auf, dass die Gemeinde in jener Zeit nicht entrückt sein wird, sondern aktiv das Zeichen abgelehnt hat und die daraus entstehenden Konsequenzen trägt.


Der biblische Nachweis ist einfach zu verstehen, wenn die Zuhörer einmal gedanklich konzentriert werden durch eine Predigt, die einmal nicht das ganze Spektrum der verschiedenen Lehren hier und da anreißt, sondern ganz auf die Frage fokussiert, warum die Bibelstelle des Paulus NICHT eine Vorentrückung meinen KANN.

Es ist die einfache Lehre von der ERSTEN AUFERSTEHUNG und der Zweiten Auferstehung.

 

In Offb. 20, 4 ff. heißt es:

4... die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1000 Jahre mit Christus. 5 Die übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 6 Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1000 Jahre.

Wenn es laut Bibel schon rein vom Wortlaut eine "erste Auferstehung" gibt, dann kann sich die Bibelstelle des Apostel Paulus in

1.Thessalonicher 4,16 ff.

16 Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. 17 Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit ...

nicht auf eine Zeit beziehen, die vor der ersten Auferstehung liegt. Aber genau diese Bibelstelle wird ja von den Vetretern der Vorentrückung als "Beweis" herangezogen, ohne den biblischen Kontext Offb. 14 ect. zu beachten.

Paulus schreibt von der Auferstehung. Was immer er meint, jedenfalls nicht den Zeitpunkt vor der ersten Auferstehung; ansonsten wäre das ja die "Nullte Auferstehung".

Diese "erste Auferstehung" aber trägt vom Wortlaut her aber die Kennzeichen der Vorgänge. Nämlich:

"... die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1000 Jahre mit Christus. 5Die übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 6Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung"
Offb. 20, 4 ff

Wenn die Bibel sagt: "Dies ist die erste Auferstehung", dann ist es völlig widersinnig, dem Apostel Paulus eine andere, vorher stattfindende Auferstehung in den Mund zu legen.

Hiermit stimmt überein, dass die Schrift bezüglich der Endzeit von den Überwindern spricht.

"Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren! Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel, die zu mir sprach: Schreibe: Glückselig sind die Toten, die im Herrn sterben, von nun an!"
Offb. 14., 12-13

Wenn also die Christen, die das Zeichen des Tieres nicht angenommen hatten, wieder lebendig wurden und DANN mit Christus 1000 Jahre regieren, müssen sie also VOR BEGINN des 1000- jährigen Reiches getötet worden sein! Und warum spricht die Schrift kein Wort von "den Entrückten", die das alles "vom Himmel aus" mitverfolgt haben (wie diese denken ...)? Wollten diese nicht angeblich mit Christus regieren im 1000- jährigen Reich! Es heißt aber, die das Zeichen nicht angenommen hatten, die werden mit Christus regieren 1000 Jahre! (Offb. 20, 4). Und über diese, die das Zeichen nicht angenommen hatten, heißt es in Offb. 20, 6, also unmittelbar im selben Zusammenhang:

"... sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1000 Jahre."

Warum predigen also etliche Irrgeister, dass die Christen VOR der Einführung des Zeichens des Tieres entrückt wurden?

Mehr und umfassend auf der Seite Irrtum Vorentrückung.

Sehr geehrter Herr Dr. Gassmann, ich bitte Sie, das Thema konsequenter zu lehren und nicht dazu aufzufordern, für alles offen zu sein; es geht um das Zeichen des Tieres.

Gottes Segen!

24-04-2016

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Das falsche Weltbild vom Universum

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten