biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Das Problem der drohenden Islamisierung und der Verrohung der Sitten durch Moslems in Deutschland und Europa

Das Problem der Flüchtlingswelle und der damit verbundenen Einschleusung einer immens großen Anzahl gewaltbereiter Personen islamischen Glaubens braucht hier nicht erörtert zu werden. Die rechtswidrigen Maßnahmen der jetzigen Bundesregierung sind Ausfluss staatsfeindlicher Absichten und sind nicht etwa überraschend über uns hereingebrochen, sondern bestätigen die Politik der letzten 30 bis 40 Jahre. Einen erheblichen Anteil daran haben die gleichgeschalteten sytemhörigen Medien, auch Lügenpresse genannt.

Man könnte zunächst zu der Ansicht gelangen, unsere jetzige Regierung sei blind, verantwortungslos und dumm.

Aber so einfach ist das nicht. Alles was geschieht, ist im Licht der Führung Gottes zu betrachten. Dazu ist zunächst die Entwicklung Europas und der ganzen Welt zu beleuchten. Bleiben wir in Europa beziehungsweise Deutschland.

Die Flüchtlingskrise als Vorbereitung zur Großen Trübsal

Das Problem der drohenden Islamisierung und der Verrohung der Sitten durch Moslems in Deutschland und Europa

Das Problem der Flüchtlingswelle und der damit verbundenen Einschleusung einer immens großen Anzahl gewaltbereiter Personen islamischen Glaubens braucht hier nicht erörtert zu werden. Die rechtswidrigen Maßnahmen der jetzigen Bundesregierung sind Ausfluss staatsfeindlicher Absichten und sind nicht etwa überraschend über uns hereingebrochen, sondern bestätigen die Politik der letzten 30 bis 40 Jahre. Einen erheblichen Anteil daran haben die gleichgeschalteten sytemhörigen Medien, auch Lügenpresse genannt.

Man könnte zunächst zu der Ansicht gelangen, unsere jetzige Regierung sei blind, verantwortungslos und dumm.

Aber so einfach ist das nicht. Alles was geschieht, ist im Licht der Führung Gottes zu betrachten. Dazu ist zunächst die Entwicklung Europas und der ganzen Welt zu beleuchten. Bleiben wir in Europa beziehungsweise Deutschland.

1. Die Existenz Gottes wird von den meisten Menschen geleugnet

So schreiben scheinbar vernünftige Menschen auf kristischen Homepageseiten über ihre berechtigten Ängste wegen des heuschreckenartigen Überfalls unseres Landes gleichzeitig wie selbstverständlich:

#8 ujott   (01. Aug 2015 17:57)  

Religion ist ein Gendefekt
Man hüte sich vor Männern mit komischen Bärten, komischen Hüten und komischen Kleidern.

 

#36 ohne Religion lebt sich's besser   (01. Aug 2015 20:11)  

Wer kann denn das was in der Bibel steht ernst nehmen?
„Glauben heißt auf etwas vertrauen, von dem du weißt, dass es nicht existiert.

(Oskar Wilde)

Ein PI Leser schreibt seine Kommentare unter dem Pseudonym „Religion ist ein Gendefekt“. Recht hat er.

 

#48 noreli   (02. Aug 2015 08:23)  

@10 ujott (01. Aug 2015 17:57)

Religion ist ein Gendefekt
Man hüte sich vor Männern mit komischen Bärten, komischen Hüten und komischen Kleidern.
—————————————————-
Das hat mich als Kind schon immer misstrauisch gemacht. Die abartigen Verkleidungssitten und lächerlichen Rituale Religionsbesoffener. Wo eben nichts drin ist, pappt man aussen umsomehr an, um überhaupt noch Wirkung zu erzielen.

 

http://www.pi-news.net/2015/08/warum-gehen-in-der-kirche-die-lichter-aus/

#4 derhesse   (03. Mrz 2014 08:53)  

Religion bedeutet, der gesunde Menschenverstand wird ausgeschaltet, es sei denn, die Vernunft wird von den Religionsanhängern bewusst über die Religion gestellt, so wie es im aufgeklärten Christentum in etwa der Fall ist.

http://www.pi-news.net/2014/03/magdi-allam-zur-islamverharmlosung-der-kirche/

Ein User nennt sich ausdrücklich "Religion_ist_ein_Gendefekt"

#40 Religion_ist_ein_Gendefekt   (03. Feb 2015 23:30)  

Hervorragende und konzise Zusammenfassung. Die alte germanische, keltische und slawische Vorstellungswelt liegt ja in derselben Tradition. DAS sind unsere Wurzeln, alles andere sind Importe aus ein und derselben Wüste.

http://www.pi-news.net/2015/02/wien-500-bei-pegida-premiere-in-oesterreich/

usw. usf.

Natürlich hat Pegida recht. Natürlich haben wir eine Lügenpresse. Aber das alles ist ohne den Glauben an Gott nur ein Schatten der Wahrheit, und der Schatten wird schnell untauglich.

2. Der letzte Rest des übrigen Glaubens wird lächerlich gemacht

Seit Jahrhunderten wird der christliche Glaube auf Betreiben höchster freimaurerischer Kreise lächerlich gemacht und systematisch destabilisiert. Alles was mit der Bibel zu tun hat, wird relativiert oder abgestritten, es sei denn, man soll Steuern zahlen. Kirchen und Gemeinden ziehen imgrunde alle mit und die katholische Kirche hat ja eh seit dem 4. Jahrhundert viele Glaubensinhalte weitgehendst auf den Kopf gestellt. Allgemein wird von der Bevölkerung der Glaube so hingestellt, als existiere Gott nur in der Vorstellungskraft des Gläubigen (Angst vor dem Tod, Wunsch nach religiösen Regeln usw.). Es wird nach dem Motto gedacht: "Na, wer so was braucht ...". Ob Gott tatsächlich existiert oder alles von allein enstanden sein soll, wird nicht hinterfragt; die völlig verwirrte und haltlose Evolutionstheorie wird als Wahrheit hingestellt. Dies durch Gesetze, zum Beispiel durch das Ministerium für Bildung, oder andere einflussreiche Kräfte.

Ein Facharzt schreibt:

Wahn

Psychisch gesund ist, wer sich so verhält, dass es dem entspricht, was er als wahr erkennt. Wer psychisch gesund sein will, muss von dem ausgehen, was er als wahr erkennen kann. Und er muss sich dement­sprechend verhalten.

Konfessionelle Kulte fordern, sich gemäß Lehrsätzen zu verhalten, die grundsätzlich nicht als wahr erkennbar sind. Den Glauben an Unüberprüfbares erklären sie zum Kern der Religion.

Beispiele:

  • Gott hat Moses beauftragt
  • Israel ist das auserwählte Volk
  • Jesus ging übers Wasser
  • ...

Es stimmt: Diese Lehrsätze könnten wahr sein. Ihr Wahrheitsgehalt ist aber nicht überprüfbar. Wer sich so verhält, als sei der Wahrheitsgehalt solcher Lehrsätze festgestellt, ist psychisch krank.

Dr. med. Michael Depner
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Herzogstr. 28
42103 Wuppertal

http://www.seele-und-gesundheit.de/spiritualitaet/glaube.html

Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie unterstellt, wie so viele andere auch, dass Glaube nicht durch göttliche Offenbarung beginnt, sondern weil sich jeder Gläubige seine Religion grundsätzlich selbst nach seinem Gutdünken wählt. Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Solche Menschen gibts auch zur Genüge! Aber echte Christen haben Gott erlebt und glauben an die Bibel, nicht weil sie sie als wahr wünschen, sondern weil sie sie als Wahrheit erkannt haben! Auch wissen sie, dass Jesus auferstanden ist. Sie vermuten es nicht nur. Sie sind auf jeden Fall NICHT PSYCHISCH KRANK.

dazu der Artikel Glauben heißt Wissen!

3. Die freimaurischen Regierungen zerstören alle Grundlagen des Lebens und hetzen gegen den biblischen Glauben

Unsere Regierungen haben die Welt gründlich ruiniert, das heißt, mit Chemie und Strahlung verseucht; sind einem Fortschrittswahnsinn verfallen und völlig unbelehrbar. Ihr Ziel ist es, alles christliche von der Erde zu vertilgen. Am meisten hassen sie Mose und die Propheten, daher auch der weltweite Hass auf Israel! Biblische historische Fakten und sogenannter Mosaismus sind in der Freimaurerei unerwünscht. Mose ist ihnen eine verhasste Person. Daher wird auch seit Jahren so sehr in den Massenmedien gegen die Gebote Gottes gehetzt. Auch die zahllosen Hetzschriften von Rudolf Augstein (SPIEGEL) gegen Jesus und die Apostel, gegen die Bibel und Kirchen bleiben uns in Erinnerung.

4. Die Menschen sollen mit einem implantierten Chip versehen werden

Alle Menschen sollen mit einem implantierten Chip versehen werden (Ausweis und Konto). Dazu muss die Sicherheitslage absichtlich immer mehr verschärft werden, um die Menschen gefügig zu machen. Denn dieser Chip ist in der Bibel vorhergesagt und von Gott strengstens verboten worden.

Offenbarung 13, 16-18 (im Kontext der gesamten Offenbarung zu lesen)

Dazu gehört, mit allen Mitteln die Sicherheitslage so zu zerrütten, bis alle Menschen diesen RFID-Chip gutheißen. So kann jeder Mensch kontrolliert werden und jeder Vergewaltiger identifiziert werden, kein Verbrecher mehr Geld verschieben, jedes verschwundene Kind aufgefunden und jeder Arzt schnell die nötigen Informationen abrufen. Gut, oder? Wer nichts zu verbergen hat ...

Gut wäre das nur, wenn es keinen Gott gäbe. Der Chip ist nicht von Gott gewollt, sondern das Ergebnis der Gottlosigkeit unserer Gesellschaftsordnung der letzten 300 Jahre, insbesondere seit der französischen Revolution. Es ist nicht der Chip ansich, der Gott ein Greuel ist (das auch), sondern die Gesellschaftsordnung der Bosheit, die sich hier entwickelt hat.

Gott hat durch seine Propheten große Plagen und Strafen über die Welt vorhergesagt, so im Buch der Offenbarung. Wir brauchen hier nicht daraus zu zitieren, das kann jeder selber lesen. Die Menschen und die einige Kirchen sagen: Das kommt nie, oder: Das ist nicht so gemeint.

Doch, das ist so gemeint. Und nun müssen wir die Konsequenzen tragen. Auch wenn es eine Heuschreckenplage inform vom Moslems sind, die vergewaltigen, töten, lästern und jegliche Art von Verrohung unter dem Deckmantel ihres Korans begehen und begehen werden (Stichwort Armenien 1915). Alles geht Schritt für Schritt vorwärts und immer wird es eine Begründung geben, warum man dagegen nichts machen könne ... 100 %ige Sicherheit gebe es ja eh nie, usw. ... folglich muss man alles so hinnehmen, wie es ist. Vertuscht werde nichts, man bemühe sich nach besten Kräften ... Und so wird die Polizei weiterhin mit Wattekugeln werfen und zögerlich deeskalieren, wenn nötig; Händler weiterhin eindringlich bitten, von Anzeigen abzusehen, um die Ausländer-Kriminalitätsstatistik nicht zu belasten.

Nicht alle Moslems sind schlechte Menschen. Aber wenn von 1000 000 Bier-Dosen 2000 mit Glassplittern versetzt sind, werden alle Dosen von der Firma zurückgerufen und überprüft. Man kann ja nicht sagen: Sind doch nicht viele. Es wird mich schon nicht treffen.

Man müsse aber etwas tun, darüber ist man sich dann einig! (Stichwort Silvester Köln ...)

Aber alles das gehört zum großen Plan und die Menschen müssen das leiden. Sie wollen an nichts glauben und lästern jeglichen Glauben an eine höhere Macht. Bibel oder Koran, das ist ihnen völlig egal; alles Wüstenreligionen, alles Gendefekt ...

So mag nun alles seinen Lauf nehmen. Und wenn es dazu der Islamisten bedarf, unseren Götzendienern und Lügengriffeln in Politik und Gesellschaft und auch einfachen Menschen (die ja "keinem etwas getan haben") den Pelz zu gerben, dann soll es so sein. Leid tun können einem die Frauen und Kinder, die vergewaltigt wurden und auch weiterhin vergewaltigt werden; die Zahl wird steigen, die Polizei wird nichts groß ändern können; es wird Blut fließen.

Jetzt haben wir den Salat unserer links- und pseudodemokratischen Diskutiererei.

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten